Familienfreundlicher Arbeitgeber

Das Projekt

In Stadt und Landkreis Osnabrück tragen zahlreiche Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber mit verschiedenen Maßnahmen und Angeboten zu einer besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf bei. Dass dies zwingend notwendig ist, verdeutlichen vor allem demografische Entwicklungen, die immer mehr Unternehmen vor die Herausforderung stellen, gut qualifizierte Fachkräfte zu halten und neue Beschäftigte zu gewinnen.

Familienfreundlichkeit wird zu einem wichtigen Instrument der Personalpolitik. In der Bedeutung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer gilt sie als eines der wichtigsten gehaltsunabhängigen Kriterien für die Attraktivität von Unternehmen und Institutionen als Arbeitgebende. 

Aus diesem Grund hat das Familienbündnis die Auszeichnung "Familienfreundliche Arbeitgeber" in der Region Osnabrück entwickelt. Informieren Sie sich über die Vorteile für Arbeitnehmende, Arbeitgebende und die Region sowie über den Zertifizierungsprozess.

Ziel ist es, Familienfreundlichkeit als Wettbewerbsvorteil herauszustellen und zu einer Steigerung der Unternehmensattraktivität beizutragen. Außerdem steht das Zertifikat für konkrete familienfreundliche Standards. Eine breite Akzeptanz und das vermehrte Bemühen unterschiedlicher lokaler Firmen um diese Auszeichnung fördern nicht nur die Vereinbarkeit von Beruf und Familie/Pflege, sondern schaffen zudem Standortvorteile für die Region. Mit der Auszeichnung wollen wir dazu beitragen, dass sich Familien in der Region Osnabrück willkommen und wohlfühlen.

Bürgerinnen und Bürgern soll durch die Unterstützung des Familienbündnisses die Vereinbarkeit von Familie und Beruf erleichtert werden. Entscheidend für eine erfolgreiche, im Sinne der Zertifizierung praktizierte familienfreundliche Unternehmenspolitik ist, dass familienbewusste Angebote in der Unternehmenskultur fest verankert sind, von der Führung mitgetragen und auch im Betrieb gelebt werden.

Die damit einhergehenden Vorteile für Beschäftigte, Unternehmen und die Region werden zu wenig in der Öffentlichkeit bekannt gemacht, sodass damit verbundene Potenziale nicht optimal ausgeschöpft werden. Im Arbeitskreis „Unternehmen im Familienbündnis“ vertretene Firmen und Institutionen haben daher Überlegungen angestellt, welche Maßnahmen zielführend sein können, um familienfreundliche Aktivitäten stärker ins öffentliche Bewusstsein zu rücken. Sie entwickelten in diesem Kontext das Zertifikat „Familienfreundliche Arbeitgeber in der Region Osnabrück“, das auch von politischen Gremien in Stadt und Landkreis unterstützt wird.

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist ein Schlüsselthema und eine der zentralen Zukunftsaufgaben, denen sich Politik, Verbände und Wirtschaft gemeinsam widmen wollen. Das Zertifikat „Familienfreundliche Arbeitgeber Osnabrück“ bietet hierbei konkreten Nutzen für alle Beteiligten und führt zu gemeinsamen Erfolgen.

Für Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber

Im Hinblick auf den Erfolg eines Unternehmens ist es wenig sinnvoll, auf gute Beschäftigte zu verzichten, weil sie Mutter oder Vater geworden sind oder sich um pflegebedürftige Angehörige kümmern möchten.

  • Eine familienfreundliche Unternehmenspolitik ist wichtiger denn je. Sie ist ein zentrales Element der Fachkräftegewinnung und -sicherung und eine bedeutende Investition in die Zukunftssicherung.
  • Ob größerer, mittlerer oder kleinerer Betrieb – mit Familienfreundlichkeit entstehen betriebswirtschaftliche Vorteile – zum Beispiel durch geringere Ausfallzeiten oder steuerliche Aspekte.
  • Effekte zeigen sich in einer erhöhten Identifikation mit Arbeitgebenden, einer stärkeren Motivation und einer erhöhten Zufriedenheit der Beschäftigten, einer intensiveren Bindung von Fach- und Führungskräften, einer Kosteneinsparung aufgrund geringerer Personalfluktuation und in einem verbesserten Betriebsklima.
  • Die Beschäftigten können sich besser auf ihre Arbeit konzentrieren, da genug Freiraum zur Bewältigung der privaten Verpflichtungen bleibt. Dies führt zu einer besseren Arbeitsleistung und zu einer höheren Identifikation mit dem Unternehmen.
  • Die Auszeichnung als familienfreundliche Arbeitgeberin beziehungsweise familienfreundlicher Arbeitgeber lohnt sich. Sie belegt, dass Ihr Unternehmen besonders attraktiv ist – ein besonderes Plus im Wettbewerb.
  • Sie erhöhen Ihr Ansehen in der Öffentlichkeit, können belegen, dass Sie als familienfreundliches Unternehmen aufgestellt sind und können mit dem Zertifikat aktiv auf Bewerber, Bewerberinnen und Beschäftigte zugehen.
  • Mit Ihrer Bewerbung werden Sie Mitglied im Familienbündnis der Region Osnabrück. Mit der Mitgliedschaft erhalten Sie Zugang zu unserem Netzwerk und den verschiedenen Arbeitskreisen rund um das Thema Vereinbarkeit von Familie und Beruf.

Für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer

Beschäftigte profitieren direkt von familienfreundlichen Maßnahmen. Der Nutzen ist vielfältig: 

  • Den ausgezeichneten Arbeitgebenden ist bewusst, dass ihre Beschäftigten nicht nur Arbeitnehmende sind, sondern auch eine Familie haben. Familiäre Belange können hier offen angesprochen werden. Familienfreundliche Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber werden sich stärker darum bemühen, Probleme bei der Vereinbarkeit zu lösen und Beschäftigte darin zu unterstützen.
  • Die familienfreundliche Haltung der Arbeitgeberin oder des Arbeitgebers trägt zu einem guten Betriebsklima insgesamt bei. Da Sie als Arbeitnehmende wissen, Sie können Ihre Bedürfnisse offen ansprechen und für Sie passende Lösungen gemeinsam mit den Vorgesetzten erarbeiten, steigt die Bereitschaft unter den Kolleginnen und Kollegen, individuelle Regelungen zu akzeptieren und auch anderen zu gönnen.
  • Familienfreundliche Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber gehen kreativere Wege, um die Zufriedenheit ihrer Beschäftigten zu erhöhen. Sie sind grundsätzlich aufgeschlossener, Homeoffice auszuweiten, Möglichkeiten zu schaffen, dass Kinder mit an den Arbeitsplatz gebracht werden können oder führen zum Beispiel die Vier-Tage-Woche oder andere Arbeitszeitmodelle ein.
  • In vielen Fällen kann Ihre Arbeitgeberin beziehungsweise Ihr Arbeitgeber Sie direkter und unkomplizierter beraten, weil sich bereits Gedanken zu verschiedenen Themen gemacht wurden. Sollten Sie zum Beispiel unerwartet in die Situation kommen, dass Sie einen Angehörigen pflegen müssen, kennt Ihre Arbeitgeberin oder Ihr Arbeitgeber im Idealfall bereits viele Möglichkeiten, wie Sie unterstützt werden können und wo Sie weiterführende Beratung erhalten.

Für die Region

Eine breite Akzeptanz und das verstärkte Engagement unterschiedlicher lokaler Firmen um diese Auszeichnung fördern nicht nur die Vereinbarkeit von Beruf und Familie, sondern schaffen zudem Standortvorteile für die Region.

  • Familienfreundlichkeit trägt entscheidend zur Attraktivität von Städten und Gemeinden und zur Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen bei.
  • Gesellschaftliche Determinanten, wie der Zuzug von jungen Familien, die Kaufkraft der Region, die Attraktivität des Standortes oder soziale Integration werden gestärkt.
  • Kooperationen von Unternehmen und kommunalen Partnerinnen und Partnern bringen einen Mehrwert für alle Beteiligten. Sie eröffnen neue Chancen und Möglichkeiten, um mehr für die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu tun und passgenaue Maßnahmen vor Ort zu realisieren.
  • In der Öffentlichkeitsarbeit verwenden sie ein gemeinsames Marketinginstrument und tragen als fortschrittlicher Unternehmensverbund durch ihr gemeinsames Vorgehen zu einer Standortsicherung der Region Osnabrück bei.

Das von regionalen wirtschafts- und familienfreundlichen Einrichtungen entwickelte und von Verbänden und Politik unterstützte Zertifikat bietet allen Unternehmen und Institutionen aus Stadt und Landkreis Osnabrück die Chance, sich mit ihren Aktivitäten für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie als attraktiver Arbeitgeber und attraktive Arbeitgeberin zu positionieren. Ihre Bewerbung ermöglicht Ihnen eine strukturierte Auseinandersetzung mit dem Thema Familienfreundlichkeit.

Der dazu erforderliche Aufwand ist überschaubar. Sie füllen zunächst den Bewerbungsbogen aus. Die Formulierung eines konkreten Zieles für den Zertifizierungszeitraum ist unerlässlich. Dieser Fragebogen gliedert sich in sechs Bereiche. Wer in jedem dieser Themenbereiche mindestens ein Angebot für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bereithält, hat die erste Voraussetzung für das Zertifikat erfüllt.

Eine Jury, die sich aus Vertreterinnen und Vertretern der Kooperationspartner zusammensetzt, wird den ausgefüllten Fragebogen beurteilen. Die Einschätzung Ihrer Bemühungen um Familienfreundlichkeit in Ihrem Unternehmen oder Ihrer Einrichtung basiert in erster Linie auf diesem Bewerbungsbogen.

Im Anschluss an Ihre Bewerbung erfolgt ein Unternehmensbesuch durch Mitglieder der Auswahljury, bei dem die Angaben aus dem Fragebogen vertiefend besprochen werden. So kann auch Raum für Beratung, Anregungen und weitere Unterstützungs- und Vernetzungsmöglichkeiten entstehen. Eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 100 Euro wird nach Aufforderung durch das Familienbündnis fällig. Durch den geringen Beitrag ist die Auszeichnung auch für kleinere Unternehmen und Institutionen erschwinglich.

Die Zertifikate werden jährlich im Herbst in einem eigens dafür anberaumten Festakt verliehen, zu dem auch die Medien eingeladen werden. Sie erhalten eine Urkunde über die Verleihung der Auszeichnung und eine Grafikdatei mit dem Logo „Familienfreundliche Arbeitgeber“.

Das Logo „Familienfreundliche Arbeitgeber“ können Sie, nachdem es an Sie verliehen worden ist, drei Jahre lang kostenfrei auf Ihrer Firmenhomepage, in Imagebroschüren oder auf Ihrem Briefbogen etc. verwenden. Zertifizierte Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber werden auch auf der Webseite des Familienbündnisses gelistet.

Nach dem Zertifizierungszeitraum von drei Jahren ist eine Re-Zertifizierung möglich.

Alle familienfreundlichen Arbeitgeber im Überblick:

Lindenstraße 4
49593 Bersenbrück

Am Fledderbach 8
49201 Dissen a.T.W.

Johannistorwall 56
49080 Osnabrück

Fürstenauer Damm 2
49626 Berge

Am Amazonenwerk 9 – 13
49205 Hasbergen

Knollstraße 31
49088 Osnabrück

Schloss
49186 Bad Iburg

Stiftshof 8
49593 Bersenbrück

Kollegienwall 29/31
49074 Osnabrück

Hauptstraße 41
49586 Merzen

Bramscher Straße 10
49593 Bersenbrück

Heinrich-Assmann-Straße 11
49324 Melle

Robert-Bosch-Straße 6
49593 Bersenbrück

Lengericher Landstraße 35
49078 Osnabrück

Lengericher Landstraße 35
49078 Osnabrück

Niedersachsenstraße 19
49124 Georgsmarienhütte

Hannoversche Straße 6 – 8
49084 Osnabrück

Traiteur-Platz 1
49090 Osnabrück

Strothmannsweg 88,
49086 Osnabrück

Wellendorfer Straße 27
49124 Georgsmarienhütte

Im Dorfe 8
49201 Dissen a.T.W.

Hasestraße 40 a
49074 Osnabrück

Remseder Straße 3
49196 Bad Laer

Dieselstraße 14
49076 Osnabrück

Arndtstraße 49
49078 Osnabrück

Krukumer Straße 37
49324 Melle

Mindener Straße 8
49143 Bissendorf

Iburger Straße 9
49196 Bad Laer

Knappsbrink 58
49080 Osnabrück

Danziger Straße 2
49610 Quakenbrück

Südmerzener Str. 32
49586 Merzen

Winkelhausenstraße 10
49090 Osnabrück

Osnabrücker Straße 12
49214 Bad Rothenfelde

St. Annener Straße 6 – 8
49328 Melle

Werner-von-Siemens Straße 15
49124 Georgsmarienhütte

Otto-Lilienthal-Straße 1
49134 Wallenhorst

Auf der Halle 8,
49124 Georgsmarienhütte

ebm elektro-bau-montage

Karmannstraße 13
49084 Osnabrück

Albert-Einstein-Straße 2
49076 Osnabrück

Prof.-von-Klitzing-Straße 9
49610 Quakenbrück

Otto-Lilienthal-Straße 1
49134 Wallenhorst

Anna-Gastvogel-Straße 1
49080 Osnabrück

Industriestraße 25
49201 Dissen a.T.W.

Dieselstraße 6
49076 Osnabrück

Allendorfer Straße 16
49324 Melle

Power Weg 2011
49191 Belm

Marktring 13
49191 Belm

Schulstraße 7
49170 Hagen a.T.W.

Neue Hüttenstraße 1
49124 Georgsmarienhütte

Neumarkt 12
49074 Osnabrück

Kollegienwall 3 – 4
49074 Osnabrück

Heuesche 1
49808 Lingen/Bersenbrück

Chemnitzer Straße 3
49078 Osnabrück

Bramscher Straße 134 – 136
49088 Osnabrück

Am Lordsee 1
49577 Ankum

Am Schölerberg 6
49082 Osnabrück

Meller Straße 272
49082 Osnabrück

Tecklenburger Straße 52
49205 Hasbergen

Robert-Bosch-Straße 3 – 7
49593 Bersenbrück

Industriestraße 17
49082 Osnabrück

Bielefelder Straße 28
49186 Bad Iburg

Albert-Einstein-Straße 2
49076 Osnabrück

Elbestraße 1
49090 Osnabrück

Möserstraße 8
49074 Osnabrück

Bielefelder Straße 28
49186 Bad Iburg

Albrechtstraße 30
49076 Osnabrück

Borgloher Straße 1
49176 Hilter a.T.W.

Werner-von-Siemens-Straße 33
49124 Georgsmarienhütte

Siemensstraße 6
49134 Wallenhorst

Sudendorfer Esch 2
49219 Glandorf

Netter Platz 4
49090 Osnabrück

Am Mühlengarten 5
49076 Osnabrück

Blumenhaller Weg 88
49078 Osnabrück

Neuer Graben 17
49074 Osnabrück

Marie-Curie-Straße 4a
49134 Wallenhorst

Großer Fledderweg 29
49084 Osnabrück

Johannistorwall 56
49080 Osnabrück

Kaffee-Partner-Allee 1
49090 Osnabrück

Große Rosenstraße 18
49074 Osnabrück

Mindener Straße 127
49084 Osnabrück

Remseder Straße 3
49196 Bad Laer

Teutoburger-Wald-Straße 33
49124 Bad Rothenfelde

Am Finkenhügel 1
49076 Osnabrück

Natruper Straße 209
49090 Osnabrück

Fürstenauer Weg 70
49090 Osnabrück

Schloßstraße 9
49074 Osnabrück

Haselieth 9
49170 Hagen a.T.W.

Lindenstraße 4
49593 Bersenbrück

Mühlenstraße 28
49324 Melle

Hansastraße 15 – 17
49054 Lotte

Neumarkt 2
49074 Osnabrück

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Lotter Straße 81
49078 Osnabrück

Rechenbergstraße 100
49201 Dissen a.T.W.

Neumarkt 1
49074 Osnabrück

Malermeister Plagge/PLAGGE Werbung

Hauptstraße 25
49626 Bippen

Am Schölerberg 1
49082 Osnabrück

Hettlicher Masch 15 – 17
49084 Osnabrück

Hager Feld 8
49191 Belm

Wittekindstraße 9 – 10
49074 Osnabrück

Detmarstraße 6-8
49074 Osnabrück

Buchenbrink 1
49086 Osnabrück

Große Straße 17 – 19
49074 Osnabrück

Niedersachsenstraße 6
49186 Bad Iburg

Maschweg 80
49324 Melle

Krahnstraße 17/18
49074 Osnabrück

Nordstraße 24
49219 Glandorf

Ziegeleiweg 1
49170 Hagen a.T.W.

Empter Weg 5
49152 Bad Essen

Plaggenschale Mitte 5
49586 Merzen

Albert-Einstein-Straße 35-37
49076 Osnabrück

Schlossstraße 23
49187 Bad Iburg

Blumenmorgen 2
49090 Osnabrück

Winkelhausenstr. 10
49090 Osnabrück

Rheiner Landstraße 195 a
49078 Osnabrück

Penter Straße 28
49134 Wallenhorst

Rheinstraße 82
49090 Osnabrück

Große Straße 40
49074 Osnabrück

Auf der Stöwwe 11
49214 Bad Rothenfelde

Gewerbepark 9 – 11
49143 Bissendorf

Hannoversche Straße 12
49214 Bad Rothenfelde

Carl-Fischer-Straße 3
49084 Osnabrück

Amtsweg 10
49170 Hagen a.T.W.

Im Felde 2
49076 Osnabrück

Markt 1
49610 Quakenbrück

Lindenstraße 2
49593 Bersenbrück

Hildegardstraße 1
49186 Bad Iburg

Natruper Straße 11
49170 Hagen a.T.W.

Otto-Lilienthal-Straße 8
49134 Wallenhorst

Ulmenallee 5 – 11
49214 Bad Rothenfelde

Hans-Wunderlich-Straße 8
49078 Osnabrück

Netter Platz 2
49090 Osnabrück

Industriepark 1
49324 Melle

Wittekindstraße 17–19
49074 Osnabrück

SPIE OSMO GmbH

Bielefelder Straße 10
49124 Georgsmarienhütte

Oeseder Straße 85
49124 Georgsmarienhütte

Schürenkamp 16,
49324 Melle

Bierstraße 28
49074 Osnabrück

Malberger Straße 13
49124 Georgsmarienhütte

Alte Poststraße 9
49074 Osnabrück

Heideweg 8 a
49170 Hagen a.T.W.

Fürstenauer Straße 3
49626 Vechtel

Lerchenstraße 142
49088 Osnabrück

Hellortsweg 17
49324 Melle

Bielefelder Straße 65
49196 Bad Laer

TOP-Service für Lingualtechnik GmbH

Schledehauser Straße 81
49152 Bad Essen

Venner Straße 69
49565 Bramsche – Kalkriese

Karmannstraße 1
49084 Osnabrück

Münsterstraße 41
49186 Bad Iburg

Heideweg 8 – 16
49086 Osnabrück

Wasserverband Bersenbrück

Priggenhagener Str. 65
49593 Bersenbrück

Oeseder Straße 1
49124 Georgsmarienhütte

Wiemann Haustechnik

Oeseder Straße 105
49124 Georgsmarienhütte

Sandstraße 41
49593 Bersenbrück